Evangelische Kirchengemeinde Bovenden

SPENDENKONTO KIRCHENSANIERUNG: Ev. Kirchengemeinde Bovenden - DE37 2605 0001 0056 0731 74 - Sparkasse Göttingen

1441714976.xs_thumb-

Viel Andrang beim Benefizkonzert für die Kirchensanierung

Sie nennen sich Plesse Groove, Run for Cover oder schlicht Rentnerband, sie eint der Wunsch der sanierungsbedürftigen Bovender Kirche zu helfen. Mit dem zweitägigen Benefizkonzert werden Spenden gesammelt.

Die Besucher spendeten an beiden Tagen des Benefizkonzerts fleißig, ob einfach so oder für Kaffee und Kuchen oder Bratwurst und Wein. Das Gedränge und die Geberlaune waren groß an beiden Konzerttagen.

Ein herzliches Dankeschön an Henning Grove, dem Organisator dieser Aktion und allen fleissigen Menschen vor, hinter, unter und auf der Bühne.

1441714976.xs_thumb-

 „Bovender-Benefiz-Konzert“ zur Kirchensanierung

am 19. und 20. Januar 2019 – kurz Bobeko

Zweitägiges Festivalprogramm im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

24 Musikgruppen werden an zwei Tagen jeweils eine halbe Stunde auf den Bühnen stehen. Mehrere Chöre – das Vokalensemble Lenglern, Sing a Song, der Kirchenchor Bovenden oder Cantaloop. Für Blues und Jazz sorgen die Formationen Tuba & Son; Mehnert & Wißmann, Bauschke & Schmidt oder D-sub. Klassisch wird es unter anderem mit Willemer & Medhioub und sakral mit Orgelwerken von H.J. Lang.

Organisator Pastor im Ehrenamt und Gitarrenlehrer Henning Grove beteiligt sich auch selbst mit eigenen Projekten, wie der Rentnerband, Plesse-Groove und Don’t care. Auch Superintendent Friedrich Selter wird auf der Bühne zu erleben sein. Der leidenschaftliche Musikliebhaber und E-Bassist spielt bei der Bigband Combeau und bei Coverdepot. Besonders erwähnenswert findet Grove außerdem die Beteiligung der Band Klezpo. „Klezmer-Musik unterstützt den Erhalt des Kirchenbaus. Das ist noch mehr als Ökumene.“

Die Veranstaltung beginnt an beiden Tagen jeweils um 14 Uhr und soll jeweils gegen 20.30 Uhr enden.

Das Festivalprogramm am Sonnabend, 19. Januar 2019:

  • 14 Uhr Rentnerband
  • 14.30 Uhr Caprice
  • 14.50 Uhr D-sub
  • 15.20 Uhr Bevertaler Alphornbläser
  • 15.50 Uhr KlezPO
  • 16.25 Uhr Uwe Freymuth
  • 17 Uhr Bauschke und Schmidt
  • 17.30 Uhr Bandprojekt: Don’t care
  • 18 Uhr Vokalenemble Lenglern
  • 18.30 Uhr Acoustic Area
  • 19 Uhr Bläserkreis Plesse
  • 19.30 Uhr Sing a Song
  • 20 Uhr Run for Cover

Das Festivalprogramm am Sonntag, 20. Januar 2019:

  • 14 Uhr Combeau
  • 14.30 Uhr Prof. Dr. H.J. Lang
  • 14.50 Uhr Vonne
  • 15.20 Uhr Kirchenchor Bovenden
  • 15.40 Uhr Saitenschneider
  • 16.10 Uhr Coverdepot
  • 16.40 Uhr Cantaloop
  • 17 Uhr PlesseGroove
  • 17.35 Uhr Kitchen-Band
  • 18.05 Uhr Willemer & Medhioub
  • 18.30 Uhr Axel Mehner & Klaus Wißmann
  • 19 Uhr Freschunetts
  • 19.30 Uhr Tuba & Son
1546447410.medium

Bild: Organisator Henning Grove

1441714976.xs_thumb-

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15

1546260104.medium

Bild: Adventsmarkt 2017

1441714976.xs_thumb-

St. Martini-Kirche strahlt im Glanz der Weihnacht...

Jedes Gebäude bedarf einer gewissen Pflege. Das gilt auch für eine Kirche, denn sie hat einen großen umbauten Raum mit viel Volumen. Neben der Luft gibt es eine Menge Staub, der dort herumwirbelt. Es muss also regelmäßig Staub entfernt werden, selbst wenn unsere St. Martini-Kirche in den letzten Monaten nicht benutzt werden konnte.

Um ab Heiligabend wieder in einer sauberen Kirche Gottesdienst feiern zu können, hat ein Stoßtrupp von Mitgliedern aus Kirchenrat und Gemeindevertretung die Reinigungsarbeiten nicht nur mit Staubsauger und Besen erledigt. Freuen wir uns auf die weihnachtlichen Gottesdienste…

Bild: Elke Müller

1441714976.xs_thumb-

Erste Gottesdienste 2019 in Bovenden...


Neujahr

17 Uhr St. Martini-Kirche
Gottesdienst (Diakon Ziehe)


Fest der Erscheinung des Herrn, Epiphanias, 6. Januar 2019

10 Uhr St. Martini-Kirche
Gottesdienst (Pastorin Toplak und Pastor Völker) mit anschließendem Neujahrsempfang

1545398453.medium

Bild: Hauskrippe von 1820

1441714976.xs_thumb-

"Einmal werden wir noch wach..."

Dinge, auf die man sich freut – wie Weihnachten – können viele Menschen, besonders die Kinder kaum abwarten – weil sich die Familie dann trifft. Und auf die Geschenke freut man sich ja auch.

Doch worauf warten wir, wenn es um Weihnachten geht? Mit kaum einer anderen Festzeit werden so viele Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen verbunden, wie mit Advent und Weihnachten. Schon immer sehnt sich der Mensch nach Frieden und Gerechtigkeit, nach Liebe und Freiheit. Und auch im Privaten verbinden wir viele Wünsche mit den Feiertagen: Entspannung, Zeit für die Familie, keinen Streit und vieles mehr.

Unser Gottesdienst für Klein und Groß am Abend des vierten Advent um 17 Uhr versucht diese Sehnsucht der Menschen aufzunehmen.
1545139083.medium

Bild: Vor einem Paradiesgarten

1441714976.xs_thumb-

SPENDENKONTO KIRCHENSANIERUNG

Ev Kirchengemeinde Bovenden
Sparkasse Göttingen
DE37 2605 0001 0056 0731 74
1441714976.xs_thumb-
Nach viermonatiger Pause:

Evangelische St. Martini-Kirche in Bovenden öffnet überraschend zu Weihnachten -

Teure Sanierung steht noch aus

Vier Monate lang waren Kirche und Kirchberg in Bovenden mit Bauzäunen abgesperrt, Gottesdienste konnten dort nicht mehr stattfinden, auch die Glocken haben geschwiegen. Grund sind massive Schäden an den Holzkonstruktionen, die im Sommer bei Bauarbeiten entdeckt worden waren. Nachdem Turm und Dachbalken nun provisorisch gesichert werden konnten, hat der Statiker die Nutzung der St. Martini Kirche wieder freigegeben. „Damit können wir am Heiligen Abend, an den Weihnachtsfeiertagen und auch danach unsere Kirche wieder nutzen“, sagen Pastorin Aleena Toplak und Pastor Uwe Völker. Die Freude darüber ist groß. Aber: Wie die Sanierung finanziert werden kann, ist noch offen. „Haupt- und Ehrenamtliche suchen mit Hochdruck nach Lösungen und haben ein Spendenkonto eingerichtet.“

Die Nutzung der Kirche ist allerdings etwas eingeschränkt. Die Glocken werden noch immer nicht wie gewohnt läuten. In seltenen Fällen, wie beispielsweise zu hohen Feiertagen oder zu Beerdigungen, darf nur aber die kleine Glocke kurz geläutet werden. Auch in der Kirche gibt es schon Vorboten für die anstehenden Bauarbeiten: eine Holzkonstruktion und Plastikplanen schützen bereits die Orgel. Dank einer Spende wird diese Konstruktion so umgebaut, dass die Orgel bespielt werden kann.

„Einen großen Dank senden wir an die katholische Kirchengemeinde und Pfarrer Hans Haase mit seinem Team“, sagen Pastor Völker und Pastorin Toplak. Sie hatten ihre St. Franziskus Kirche schnell und unkompliziert für die sonntäglichen Gottesdienste zur Verfügung gestellt. Statistisch gesehen besuchen wöchentlich 65 Gemeindemitglieder den evangelischen Gottesdienst - die Weihnachtsgottesdienste sind darin nicht eingerechnet. Weil nicht klar war, wann die St Martini Kirche wieder genutzt werden kann, hatten evangelische und katholische Christen für den zweiten Weihnachtstag einen ökumenischen Gottesdienst geplant. „Den werden wir natürlich gemeinsam in der St. Franziskus Kirche feiern, am 26. Dezember um 9:30 Uhr“, sagt Völker. 

Baufachleute haben in den vergangenen Wochen die Schäden in Turm und Kirchenschiff genau erkundet und benannt. Für das Kirchenschiff ist nun der Umfang der Schäden bekannt. Eine detaillierte Kostenschätzung für die Maßnahmen wird erwartet. „Mit dieser Kostenaufstellung können wir dann auch an Stiftungen herantreten“, sagt Pastorin Toplak. Seitens der Kirchengemeinde hatte Andreas Fumfél, Vorsitzender des Bauausschusses, die einzelnen Vorgänge besonders mit begleitet und die Informationen für andere Gremien fachkundig und verständlich aufbereitet, was sich für die Gemeinde als wertvoll erwiesen hat.

Die Evangelisch-reformierte Landeskirche in Leer und viele weitere Stellen sind schon eingebunden und haben ihre Unterstützung signalisiert. Es hat sich eine Team gebildet, das weitere Finanzierungsmöglichkeiten auslotet und Spenden und Unterstützung einwirbt. Es gibt auch ein Spendenkonto, die Daten stehen am Ende. „Wir stellen selbstverständlich Spendenquittungen aus.“ Wann die Sanierung abgeschlossen werden kann, ist noch nicht absehbar. Während das Kirchenschiff hoffentlich im Laufe des kommenden Jahres saniert sein wird, können die Arbeiten am Kirchturm frühestens in 2020 beginnen. Die Vorbereitung dieses Bauabschnittes wird um ein vielfaches komplizierter sein als der des Kirchenschiffes.

Eine konkrete Unterstützungsaktion ist bereits geplant. Am 19. und 20. Januar veranstaltet die Kirche das „BoBeKo“ - das Bovender Benefizkonzert im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, dem Gemeindehaus der Kirchengemeinde. 24 Musikgruppen werden an den beiden Tagen auftreten. „Die Bandbreite ist enorm“, sagt Henning Grove, der das „BoBeKo“ auf die Beine stellt: von Klassik über Kirchenmusik bis Rock. Es spielen unter anderem das „Vokalensemble Lenglern“, der Chor „Sing a Song“ und die Band „Run for Cover“. „Wir haben sogar Alphornbläser gewinnen können.“ Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben.

SPENDENKONTO 
Ev Kirchengemeinde Bovenden
Sparkasse Göttingen
DE37 2605 0001 0056 0731 74

1441714976.xs_thumb-

Gleich zweimal Nikolaus in Bovenden

Zunächst war der katholische Heilige Mittelpunkt im Gottesdienst am zweiten Advent, dann besuchte er die Teilnehmer des Dezember-Seniorentreffs.

Gedankt sei an dieser Stelle insbesondere denjenigen, die durch Gestaltung zum Gelingen beigetragen haben. Im Gottesdienst waren es Konfirmanden und beim Seniorentreff Wilhelm Römer, der in das Kostüm geschlüpft ist und kleine Weihnachtspräsente übergab und für jeden/jede einen mahnenden Spruch parat hatte.

Bild: Heike Reddehase

1441714976.xs_thumb-
1544427143.medium_hor

Bild: Unterwegs mit den Weisen

Adventsandachten in Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Schon wieder Advent, schon wieder bald Weihnachten. Für manche unter uns geht es plötzlich ganz schnell. Schon ist sie da, die alljährliche Hektik, immer dieselben Weihnachtsfeiern und diese vielen Vorbereitungen…

In der Zeit vor Weihnachten bietet unsere Kirchengemeinde wieder  Adventsandachten an. Pastorin Toplak, Pastor Völker und Diakon Ziehe wünschen sich, das Menschen  zusammenkommen, sitzen, stehen, staunen, ruhig werden, die Stille spüren, hören, nachdenken und träumen – die Adventsandachten wollen dafür Raum geben. Den vollen Terminkalender zum Trotz tut es gut, sich im Advent immer mal wieder eine Auszeit zu gönnen. So entsteht eine ganz besondere Gemeinschaft, für einen Abend oder auch mehr, verbunden durch Gebete, Lieder und Geschichten…

12. Dezember, 19 Uhr und am 19. Dezember, 19 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Weitere Posts anzeigen