Evangelische Kirchengemeinde Bovenden

Pfefferkuchen

Zutaten:

600 g Mehl, 2 Eier, 200 g Honig, 200 g Rübensirup, 1 TL Zimt, 1/2 Pkt. Backpulver, 375 g Zucker, 1/2 TL Muskat, gerieben, 1/2 Zitrone, 1 Pkt. Puddingpulver, Schokolade, 125 g Margarine, 2 EL Lebkuchengewürz

 Zum Bestreichen: 2 Eigelbe, mit 3 EL Milch vermengen, geschälte Mandeln

 Zubereitung:

Rübenkraut, Honig und Margarine warm werden lassen, schmelzen und beiseite stellen.

Mehl, Backpulver, Zimt, Zucker, Schokopuddingpulver, Muskatnuss und Lebkuchengewürz vermischen und in eine große Schüssel füllen. In der Mitte eine Mulde drücken. Den Zitronensaft und die Eier an den Rand geben. Die Rübenkrautmischung in die Mulde und alles vom Rand aus gut durchkneten.

Den Teig mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch abgedeckt mindestens 1 Woche stehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit einmal gut durchkneten und wieder dünn mit Mehl bestäuben.

Zum Backen den Teig ca. 1cm dick ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben –

mit Dotter-Milch Gemisch bestreichen, mit einer Mandel belegen.

Bei 190 Grad ca. 10-12 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Die Plätzchen können auch gut verziert werden mit Zucker- oder Schokoguss. Oder vor dem Backen Mandeln in den Teig drücken. Nach dem Backen Kekse in eine Dose und an einen kühlen Ort (am besten Schlafzimmer) leicht geöffnet mindestens 2-3 Wochen stehen lassen.


Spekulatius

Für den Teig:

250 g Mehl, 125 g Butter, 150 g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, ein viertel Teelöffel Zimt, eine Messerspitze Nelkenpulver, eine Messerspitze Kardamom, eine Messerspitze Muskatblüte

1 EL zerlassene Butter zum Bestreichen, Puderzucker zum Bestäuben.

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen. Den fertigen Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa Messerrückendick ausrollen. Spekulatiusformen aus Holz mit Mehl bestäuben.

Passende Teigstücke in die Form drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen.

Die Spekulatius mit zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) für 10 bis 12 Minuten hellbraun backen.

Hier ist das beliebte Grundrezept für Omas doppelte Rumplätzchen

Zutaten:

500 g Mehl, 250 g Zucker, 250 g Margarine, 2 Eier, 1 Backpulver, 1 Vanillezucker, 1 Rumaroma                          

Für die Füllung:

250 g Erdbeermarmelade, 1 Rumaroma

 Für die Glasur:

300 g Puderzucker, 1 Rumaroma, etwas Wasser

Zubereitung:

Das Mehl auf einer sauberen Tischplatte häufen. Dann in die Mitte ein Loch geben, dort hinein kommt die Butter, der Zucker, der Vanillezucker, das Rumaroma und die Eier.

Um den Mehlkranz das Backpulver verteilen. Alles zu einem Teig verkneten und ausstechen.

Plätzchen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad ca. 10 bis 15 Minuten backen.

Die Hälfte der Plätzchen auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen. Die andere Hälfte der Plätzchen auf der Oberseite mit Glasur bestreichen. Die Hälften zusammenfügen.